**** So leben unsere Meerschweinchen ****

Die Zuchtweibchen leben in einem mehrstöckigen vier Quadratmeter grossen, isolierten Holzhaus, das mit einem Aussengehege verbunden ist.

Die zweite Gruppe meiner Damen wohnt in einer 25 Quadratmeter grossen überdeckten Voliere mit mehreren isolierten Ställen drin.

 

Nur zum Rendez-vous mit einem Böckli und auch kurz vor der Geburt werden die Ladies in die Innenabteile (Kaltstallhaltung) gebracht.

Nach ca. drei bis vier Wochen kommen die Mamis mit mind. noch einem weiblichen Jungtier wieder zurück in die Gruppe im Aussenbereich.

 

Die kleinen Boys werden mit ca. 4 Wochen (250 - 280 Gramm) von den Müttern getrennt, kastriert und lernen dann in einer Boygroup, unter der Leitung eines Zuchtbockes, das Einmaleins.

 

Fotos unserer Meerschweinchenhaltung folgen auf der nächsten Seite (Daheim) !

 

 


Meerschweinchen sind Rudeltiere. Von gesetzeswegen müssen sie mindestens zu zweit gehalten werden.

Dies entspricht aber überhaupt nicht ihrem Naturel.

Erst ab drei Tieren kann überhaupt von einer Gruppe geredet werden.

 

Bitte bedenken Sie:

je weniger Platz die Meeris haben und je kleiner die Gruppe ist, desto häufiger müssen die Krallen geschnitten werden.

Zudem neigen die Schweinchen zum Dickwerden, da sie sich zu wenig bewegen und aus Langeweile zu viel fressen.

 

Je mehr Tiere, umso mehr Dynamik / Action in der Gruppe, was wiederum auch für uns viel interessanter ist.

 

Im Winter können sich die Nagerli auch gegenseitig wärmen.

In Aussenhaltung müssen es also unbedingt mindestens drei Meerschweinchen sein !

 

 

Falls Sie Ihre Meerschweinchen das ganze Jahr draussen halten möchten, sollten diese mindestens zu dritt (besser noch mehr) sein, um sich dann in der kalten Jahreszeit zu wärmen, resp. mehr zu bewegen. Ein isolierter vom Wind geschützter Stall ist zwingend nötig. Bitte bedenken Sie, dass Meeris wenns kalt ist, regnet oder zieht, nicht mehr nach draussen gehen. Deshalb muss das Winterquartier entsprechend gross genug sein.

Die nachfolgend gezeigten Ställe, welche im unteren Teil nur Gitter haben und oben nur ca. 40 x 40 cm ganz geschlossen sind, reichen nicht mal für zwei Tiere und sind auch nicht isoliert (total ungeeignet)  !!!  Zudem sind die Rampen (Treppen) viel zu steil für Meeris.

   

Hier nun ein paar gute Beispiele und auch ein paar Adressen, wo es sich lohnt, rein zu schauen:

 

zooprimus.de    (Hasenvilla XL, Model 044)

Gomser.ch          (Nagerställe)

Glovital                (Stall Julia)

Ilfis-Holzbau AG

Pyramidengehege von Ruth Morgenegg

Wädis Kleintierställe

Stiegerställe.ch

Tectake.ch

arizondo.swiss

Petcenter.ch

 

Mit wenig Aufwand kann man den Stall für den Winter noch etwas optimieren und auch die meist zu steilen Treppchen können mittels einem Bachstein oder Steinplatte "entschärft" werden !