Meerschweinchen sind

weder Kuschel-noch Streicheltiere.

Sie lieben es nicht, berührt, getragen oder herumgejagt zu werden.

 

Meeris leben am liebsten in Gruppen zusammen (mindestens drei Tiere).

Sie sind sehr kommunikativ und rennen gerne. Je mehr Schweinchen, desto unkomplizierter und aktiver sind sie.

 

Gestresste Tiere werden krank !!!

Sie bekommen Pilz, Milben oder Haarlinge

und sind auch sonst anfälliger auf virelle oder bakterielle Erkrankungen.

Bei neu dazugekauften Tieren Vorsicht mit Grünzeug, die ersten zwei bis drei Tage weglassen und dann langsam steigern.

 

Unsere Schweinchen besitzen einen zwei Meter langen Darm und es geht entsprechend mehrere Tage von der Futteraufnahme bis zum Ausscheiden der Nahrungsreste.

 

Sie fressen einen ganz bestimmten Kot (Blinddarmkot), um ihre Darmbakterien wieder zu erneuern.

 

Hat ein Meerschweinchen Durchfall, bitte sofort zum Tierarzt !

 

 

 

Hier ein paar nützliche Links:

 

www.meerschweinchenplattform.ch

www.nagerforum.ch

www.nager-info.de

www.fraumeier.org

www.meerschweinchen-ratgeber.de

 

 

 

 

 

 

 

 bitte nach unten scrollen....... danke !


_________________________________________________________________________________________________________________

 

Meerschweinchen kaufen

 

 

Es gibt ein paar gewissenhafte, seriöse Züchter und leider ganz viele Vermehrer (die haben entweder keine Ahnung oder denen geht es nur darum, möglichst einfach ein paar Franken zu verdienen).

 

Wenn es Ihnen nicht egal ist, von wo Ihr/Ihre Tiere kommen, dann informieren Sie sich..... lassen Sie sich alles zeigen..... stellen Sie Fragen.....

schauen Sie sich um..... werden die Tiere sauber und artgerecht gehalten..... haben sie Heu und Wasser..... haben sie Rückzugsmöglichkeiten.....

sind zu viele Tiere in zu kleinen Käfigen..... haben sie schönes Fell ?

 

Kann Ihnen der Züchter das genaue Geburtsdatum des Meeris angeben..... weiss er, wer Mutter und Vater sind ?

 

Gibt jemand unkastrierte Männchen ab oder verkauft er Tiere in Zoohandlungen, dann kann das nicht "seriös" sein.

Kein gewissenhafter Züchter verschenkt oder verkauft unkastrierte Böck, beliefert Zoofachgeschäfte, leiht Deckböcke aus oder gibt trächtige Weibchen ab !!!

 

Qualität und Seriosität haben ihren Preis,  meine Merrschweinchen kosten je Fr. 70.--

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Leider vertragen sich unkastrierte Böcke meist früher oder später nicht mehr. Da nützt dann auch das nachträgliche Kastrieren nichts !

Die Tiere müssen getrennt werden, ein Integrieren in eine andere Gruppe ist unmöglich. Entweder bleiben die dann ein Leben lang alleine in einem Käfig sitzen oder weder zu einem Weibchen gesellt, welches dann laufend Junge haben muss oder gar bei der Geburt stirbt. Oft landen solche armen Männchen in Tierheimen, im Wald oder auch vor meiner Türe.

 

Sollten Sie Besitzer von zwei unkastrierten Böcken sein, dann bitte......... wenn einer stirbt,  geben Sie dem anderen, zwei ganz junge, frühkastrierte Jungs als Gesellschaft.

 

 ________________________________________________________________________________________________________________

 

Was soll ich kaufen

 

 

zwei Männchen und zwei Weibchen ?             mehrere Männchen mit gleichviel oder gar weniger Weibchen geht nicht

zwei, drei..... Weibchen ?                                    oft Zickenkrieg  (unharmonisch)

 

zwei, drei..... Kastraten ?                                    problemlos  (auch grössere Gruppen)

Ein Kastrat und eins, zwei..... Weibchen ?      gute Kombination

 

ein Pärchen ?                                                        bitte bedenken Sie, dass das weibliche Meersäuli mindestens vier Monate alt und mindestens                                                                                  600 Gramm schwer sein soll, um das erste Mal gedeckt zu werden. Es wird dann alle 14 bis 18 

                                                                                Tage aufnahmefähig.

                                                                                Das Weichen darf aber auch nicht älter, als max. neun Monate sein, da sich das Becken mit einem

                                                                                Jahr verhärtet. Es wird sonst bei der Geburt sterben, da es die Jungen nicht gebären kann.

                                                                               

                                                                                Hat ein Weibchen Babys geboren und ist der Vater der Kleinen anwesend, wir das Muttertier ein paar 

                                                                                wenige Stunden nach der Geburt gleich wieder gedeckt. 70 Tage später muss es wieder Junge gebären.

                                                                                Bitte auf keine Fall zwei Würfe kurz nacheinander, das ist viel zu stressig für Mutter-Meerschwein.

                                                                                Das weibliche Meersäuli könnte also vier bis fünf Würfe à je 2 - 5 Babys im Jahr bekommen, dabei

                                                                                gibt es viel mehr männliche als weibliche Jungtiere.

 

                                                                                Die jungen Böckli müssen dann nach ca. drei bis vier Wochen (mit 250 - 280 Gramm) von der Mutter

                                                                                und den Schwestern getrennt und kastriert werden. Die Buben sind sehr schnell fortpflanzungsfähig

                                                                                Die Kosten für eine Kastration belaufen sich auf Fr. 95.-- bis 120.-- je nach Tierarzt.... pro Böckli !

 

                                                                                Auch Mädels können bereits mit 4 Wochen gedeckt werden, was natürlich überhaupt nicht gut für sie ist

                                                                                (oft Probleme bei der Geburt). Leider passiert es häufig, dass Weibchen bereits schwanger 

                                                                                (meist vom Vater oder Bruder = Innzucht) in den Verkauf kommen.

 

                                                                    

 

Nicht mehere Kastraten mit gleichviel oder weniger Weibchen halten, das gibt Streit!

Wenn Sie es doch versuchen wollen, bitte darauf achten, dass die Tiere sehr viel Platz mit genügend Versteckmöglichkeiten haben (auch verschiedene isolierte  Winterhäuser), die Männchen müssen frühkastriert und zudem gut sozialisiert worden sein.

 

Wer doch unbedingt einmal Junge haben möchte, bitte ich innständig darum, keine unkastrieten Böckli weiterzugeben !

Seid Euch bitte bewusst, dass männliche Jungtiere kastriert werden müssen und auch nicht alle behalten werden können!

 

Wer Tiere vermehrt, muss auch die Verantwortung dafür übernehmen !

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 Meerschweinchen können mit Kaninchen zusammen gehalten werden. Jedoch nur, wenn die Chüngeli bereits Meeris gewöhnt sind oder wenn zuerst Meerschweinchen  eingezogen sind und erst dann junge Kaninchen dazukommen. Es muss aber immer genügen Platz vorhanden sein, mit entsprechend vielen Unterschlüpfen und wenn möglich getrennten Winterhäusern.

 

Meerschweinchen sind vom Verhalten her ganz anders als Hoppels !

 

Meeris gehen bei Wind , Schnee, Regen und Kälte nicht gerne nach draussen. Die Grösse des Winterhauses ist also massgebend für die Anzahl der Tiere....... nicht die Auslauffläche ! Zudem rennen unsere Schweinchen am liebsten von einem Versteck zum nächsten Unterschlupf.

 

Vorsicht, Durchzug ist gefährlich für unsere Lieblinge !

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Die Lebenserwartung unserer bunten Nagerfreunde ist zwischen 3 - 5  Jahre. Es gibt aber auch Tiere, die 8 Jahre alt werden.

 

 

 ________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Krallenschneiden nicht vergessen : In der Natur bewegen sich Meerschweinchen viel mehr, als bei uns  (grössere Gruppen / laufend auf Futtersuche). Deswegen müssen regelmässig die Krallen kontrolliert, resp. gekürzt werden. Wann das nötig ist, hängt sehr von der Haltung ab (Anzahl Tiere, Untergrund).  Am Besten hierfür eignen sich spezielle Nager-Krallen-Scheren. Helle Krallen sind einfach , doch bei schwarzen Krallen ist es nicht ganz ohne! Lassen Sie es sich doch beim ersten Mal von der Tierarzthelferin zeigen.

 

Bildergebnis für krallenschneiden meerschweinchen                                 Bildergebnis für krallenschneiden meerschweinchen

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Hat eines Ihrer Schweinchen mal ein trübes oder bläuliches Auge, dann bitte sofort zum Tierarzt. Wahrscheinlich hat Ihr Meerschweinchen einen Fremdkörper ins Auge bekommen oder es hat sich verletzt.

Der Tierarzt gibt Ihnen dann eine Antibiotika- und Vitamin A-Salbe und das Auge wird in ein paar Tagen wieder in Ordnung sein.

 

 

 

 

 

 

Ich reserviere keine Meerschweinchen !

 

Oftmals hatte jemand Tiere reserviert und ist dann später beim Abholen doch mit anderen nach Hause gegangen .

Zudem möchte ich keine Babys versprechen, da diese ihre ersten Wochen in Ruhe geniessen dürfen und ich sie erst ab der 4. Woche vorzeige.

 

Da ich sonst unglaubwürdig erscheine, gilt diese Regel für jedermann......also keine Ausnahmen !!!

                 

                                              

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Traurig !!!                                             Schimmel, Dalmatiner, Satins

 

Auf Bauernmärkten  (wie zum Beispiel Schwand bei Münsingen) oder auch oft bei anderen Vermehrern  werden immer wieder Schimmel- und Satintiere angeboten.

Diese Vermehrer informieren allfällige Kunden nicht über die Problematik von diesen Schimmel- und/oder Satinmeersäuli.

 

Oftmals fragen sich die neuen Besitzer nach kurzer Zeit, warum wohl ihr Meerschweinchen nicht wächst oder warum es denn hinkt.

 

Wer ein Satin, Schimmel oder Dalmatiner-Meerschweinchen später mal decken lässt, erlebt dann oftmals eine böse Uebrrraschung:

 

Schimmel mal Schimmel oder auch Dalmatiner ergibt nicht lebensfähige Jungtiere !!!                  (Genfehler = Lethalgen)

Satin mal Satin ergibt Nachwuchs, deren Knochen brüchig sind !!!                                                     (Genfehler = Osteodystrophie)

 

Die Jungtiere überleben nicht, sind stark behindert oder sterben extrem früh !

 

 

 ________________________________________________________________________________________________________________

 

Meine Orishi ist ein typisches Buntschimmelweibchen.

Bei ihr sieht man deutlich die weissen Stichelhaare.

Leider gibt es aber auch die versteckten Schimmel, wo eben diese weissen Stichelhaare nicht so deutlich ausgeprägt sind.

Deshalb gilt, wo die Abstammung nicht zu hundert Prozent geklärt ist, kann es sich um einen Schimmel handeln, auch wenn das Tier nur  ein einziges weisses Haar hat !

 

Die Jungtiere werden meist bereits tot geboren oder kommen mit Organschäden, zu kleinen oder fehlenden Augen und missgebildeten Kiefern/Zähnen zur Welt.

 

 Es gibt Rot-, Schwarz-, Schoko- und Buntschimmel

 

Schimmel und Dalmatiner haben in der Meerschweinchenzucht eine Sonderstellung und sollten nur von erfahrenen Züchtern mit guten Kenntnissen in Genetik gezüchtet werden !

 

 

Meine Cara ist ein Satinmeerschweinchen.

Satins erkennt man an ihrem auffällig glänzenden Fell.

Die einzelnen Haare sind innen hohl und reflektieren das Licht.

Das Fell fühlt sich auch viel feiner an und oftmals bleiben diese Meeris auch kleiner als Normalhaarmeerschweinchen.

 

Bei gesunden Tieren wird ständig Calcium ein- und ausgebaut.

Bei Osteodystrophie ist dieser Stoffwechsel gestört, so dass dem Knochen nur noch Calcium entzogen wird. Dies führt zur Schwächung der Knochensubstanz und die Tiere bekommen massive Beschwerden in den Hüftgelenken, Kieferknochen, etc.

 

 

 

Schimmel und Dalmatiner haben in der Meerschweinchenzucht eine Sonderstellung und sollten nur von erfahrenen Züchtern mit guten Kenntnissen in Genetik gezüchtet werden !

 

 

 

 

Nachfolgend ein paar Fotos von Schimmeln, Dalmatiner und Satins  ( alles aktuelle oder ehemalige Tiere von mir )